Es kann Spaß machen, das Rad neu zu erfinden.

Panoramen faszinieren mich schon sehr lange. In den achziger Jahren gab es natürlich noch keine raffinierte Software. Vieles entwickelte ich autodidaktisch. Die Apparate dazu entwarf und baute ich selbst.

Seit gut zehn Jahren sind Raum-Projektionen möglich, die vor der Digitalisierung nicht machbar waren.

Parallel dazu ist der „weite Blick“ auf die Welt selbstverständlicher geworden. Unsere Wahrnehmung ist gewachsen und ganzheitlicher.

Mein humorvolles Portrait ist eine Arbeit von:
Eckhard Faisst in Freiburg (gestorben 2015)

 

Kameras in meinem Leben